Suche

Apple das kam doch unerwartet


Tim Cook, Apples CEO warnte die Investoren in einem öffentlichen Schreiben vor einem Rückgang der Umsatzprognose für das erste Geschäftsquartal 2019. Das Unternehmen identifizierte eine Reihe von Faktoren für die gesunkenen Prognosen. Werfen wir einen Blick auf die aktuelle Situation des Tech-Giant.


Anbei finden Sie eine kurze Analyse durchgeführt mit der XTB xStation5.


Das gibt es Neues und Fundamentales…


Im vergangenen Jahr, vor einem Zusammenbruch der Aktien im vierten Quartal, erreichte Apple Inc. als erstes öffentliches US-Unternehmen eine Bewertung von 1 Billion US-Dollar. Vor einigen Tagen bestätigte das Unternehmen jedoch, seine Prognose zu senken, was zu einem weiteren Rückschlag für die Aktie geführt hat.


Am 2. Januar veröffentlichte Tim Cook, Chief Executive Officer, einen Brief an die Anleger. Der Brief enthält eine Ankündigung, der den erwarteten Umsatz für das erste Quartal 2019, revidiert. Der Wert der Aktien des Unternehmens fiel am Mittwoch nach Handelsschluss um fast 8 Prozent.

Ursprünglich lagen die Umsatzprognosen von Apple zwischen 89 und 93 Milliarden US-Dollar. Derzeit rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz von rund 84 Milliarden US-Dollar. Der Grund für diesen Rückgang ist die unzureichende Anzahl an verkauften iPhones, die die Grundlage des Geschäfts des Unternehmens bilden, und eine sich abschwächende Wirtschaft in China.

"Es ist klar, dass sich die Wirtschaft in China verlangsamte, und die Spannungen zwischen den USA und China scheinen die Volkswirtschaften zusätzlich unter Druck zu setzen", sagte Cook.

Wenn sich die Umsatzerwartungen des Unternehmens erfüllen, würde Apple erstmals seit 18 Jahren einen Umsatzrückgang für das erste Quartal des Jahres ausweisen. Mit Spannung sind daher die Zahlen am 29. Januar zu sehen.


Die Stimmen der Analysten…


Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei $210,45

Das maximale Kursziel liegt bei $300,00

Das niedrigste Kursziel liegt bei $140,00


Die „kurzfristig“ technische Analyse…

hier durchgeführt mit der XTB xStation5



  • Oszillator: In Bezug auf die Handelssignale liegt der RSI derzeit bei rund 30 und gilt als überverkauft. Kurzfristig möglicherweise positiv.

  • Trendindikator: Der MACD scheint sich in die negative Zone hinein zu bewegen. Das könnte man kurzfristig als negativ betrachten.

  • Bollinger Bänder: In d