Suche
  • SOTRAWO

BAYER: NEUER AGGRESSIVER MITEIGENTÜMER

Die Bayer-Aktie, die seit März dieses Jahres mehr als ein Fünftel ihres Wertes eingebüßt hat, legte am Mittwoch um 8,7% auf 60,86 Euro zu und erreichte ihren größten Tagesgewinn. Der Grund hierfür war der Einstieg eines neuen Miteigentümers. Der US Milliardär Paul Elliott mit seinem Hedgefond mischt mit 1,1 Milliarden Euro ganz neu ebenfalls mit.


Anbei finden Sie eine kurze Analyse durchgeführt mit der XTB xStation5.


Das gibt es Neues und Fundamentales…


Im vergangenen Jahr hat der deutsche Chemiekonzern Bayer nach dem Kauf des Roundup-Herstellers Monsanto für 63 Milliarden US-Dollar rund 40 Prozent seines Wertes eingebüßt. Die Akquisition von Monsanto brachte massive rechtliche Probleme mit sich, nachdem mehr als 13.400 Kläger behaupteten, das Glyphosat-Unkrautvernichtungsmittel des Unternehmens habe Krebs verursacht.


Am 27. Juni gab die Elliott Management Corporation bekannt, dass sie einen Anteil von 2,1% (1,1 Milliarden Euro oder 1,3 Milliarden US-Dollar) an der Bayer AG übernommen hat.

Die Marktkapitalisierung des Unternehmens stieg an diesem Tag um 4,8 Milliarden Euro und jetzt beträgt die Marktkapitalisierung 52,2 Milliarden Euro.


Elliott Associates begrüßte die neuen Schritte von Bayer zur Verbesserung der Überwachung von Rechtsstreitigkeiten, als erstmals der Besitz von Bayer-Aktien bekannt gegeben wurde.


Die Stimmen der Analysten…


Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 77.35 Euro.

Das maximale Kursziel liegt bei 123.00 Euro.

Das niedrigste Kursziel liegt bei 57.00 Euro.


Die „kurzfristig“ technische Analyse…

hier durchgeführt mit der XTB xStation5


  • Oszillator: Der RSI liegt bei ungefähr 71. Damit kratzt der Indikator am überkauften, oberen Rand.

  • Trendindikator: Der MACD bleibt im positiven Bereich. Generell könnte das für eine Kaufoption sprechen.

  • Bollinger Bänder: Der Kurs scheint nach dem dynamischen Ausbruch aus dem oberen Band, sich jetzt im oberen Drittel zu etablieren.

    </