Suche

BOEING, TO BIG TO FAIL?

Die Unsicherheiten um den 737-MAX bleibt weiterhin bestehen. Doch könnte die Verteidigungssparte weiterhin wachsen. Die COVID19 Situation wiederum könnte dem Unternehmen Zeit verschaffen… Zeit um das MAX Problem zu bereinigen. Und dann wäre noch die US-Regierung und diese könnte das Unternehmen weiterhin unterstützen. Denn Boeing könnte insbesondere unter Donald Trump als „to big to fail“ kategorisiert sein.

Kann #Boeing aktuell profitieren?

News und fundamentales…

Das Analysehaus RBC hat Boeing mit "Outperform" und einem Kursziel von 164 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Es sei sich der Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunktes, wann die 737-Max wieder in Betrieb genommen werde und auch hinsichtlich des allgemeinen Zustandes der Luftfahrtbranche durchaus bewusst.

Am 29. April berichtete das Unternehmen die Zahlen für das Q1 2020. Der Umsatz des Quartals ist um 26% niedriger als im Vorjahreszeitraum (22,92 Mrd. USD). Der Boeing-Gewinnbericht enthält dabei einen Nettoverlust von 641 Millionen US-Dollar. Das ist viel schlimmer als der Nettogewinn von 2,15 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Quartal 2019.

… doch der Kurs blieb in der Folge relativ stabil…

Die Stimmen der Analysten…

Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 171 US-Dollar.

Das maximale Kursziel liegt bei 281 US-Dollar.

Das niedrigste Kursziel liegt bei 110 US-Dollar.


Das Fazit…

Fundamental hat Boeing wohl schwere Zeiten hinter sich. Auch die ganz rezente Lage ist nicht unbeschwert. Doch was kann die Zukunft bringen?

Charttechnisch könnte ein Boden gefunden und eine Chance entstanden sein. Könnte?

Achten