Suche

Die einmalige Geschichte "DER DIFFERENZKONTRAKTE" (kurz: CFDs)


Klar! Es waren wieder mal die Engländer. Doch wenn es um die Finanzwelt geht, kommt man um das Königreich auf der Insel nicht umher. Die Bezeichnung „Contracts for Difference (CFDs)“ tauchte das erste Mal in der Mitte der 1980er Jahren auf.


Zu Beginn der Entwicklung standen CFDs fast ausschließlich institutionellen Anlegern zur Verfügung. Es ging diesen Anlegern hauptsächlich darum schon vorhandene Gewinne abzusichern und vor Verlusten zu schützen. Klingt ja recht vernünftig.


In den 1990er Jahren entwickelte das Londoner Brokerhaus Smith New Court die Idee der Differenzkontrakte schließlich weiter. Einerseits konnten Kunden mit diesem neu kreierten Finanzinstrument ganz einfach größere Mengen an Aktien handeln, als es das eigentliche Kapital zuließ und gleichzeitig konnten diese von einem Hebel profitieren.


Was eine recht geschätzte Begleiterscheinung darstellte war die Befreiung des CFD Handels in England von der Stamp Duty (Spekulationssteuer). Also doch! Es ging auch um steuerschonendes Verhalten.


Im Oktober 1997 wurde in London das SET (Stock Exchange Electronic Trading) eingeführt und verschaffte so dem CFD Handel den Zugang zu den Kleinanlegern. Damit war auch der Startschuss für neue Produkte und neue Broker gegeben. Der eigentliche Durchbruch war mit dem Boom im Technologiesektor geschafft.


Um die Jahrtausendwende erkannten immer mehr Broker die Nachfrage nach neuen innovativen Produkten. Der Siegeszug der CFDs war gestartet. Insbesondere im Vereinigten Königreich ist dieser bis heute ungebrochen. Kontinentaleuropa war bei dieser Entwicklung ein wenig hinterher.


Das prominenteste Land, in denen der Handel mit CFDs verboten ist, sind die Vereinigten Staaten von Amerika. Als Swapgeschäft fallen sie unter den Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act und wurden zum Schutz von Anlegern verboten. Doch genau dieser Dodd-Frank Act steht durch Präsident Trump mehr als unter Beschuss. Man darf auf die weitere Entwicklung in den Vereinigten Staaten gespannt sein.


Betrachtet man Social Trading Plattformen wie etwa Nextmarkets und andere, sind hier aufgrund der Einfachheit CFDs besonders beliebt.


Das von mir verwendete Ampelsystem ist dabei ganz speziell auf die Bedürfnisse von CFDs als Finanzvehikel und als Risikomanagement System abgestimmt.


Doch Achtung gleich vorweg!


Der Handel mit Differenzkontrakten (CFDs) beinhaltet einen hohen Grad an Risiko für das eingesetzte Kapital. Die existierenden Risiken können durch den Einsatz eines Hebels erheblich vergrößert werden. Dieses Risiko ist nicht für jeden Investor angemessen.


Es können Gewinne und Verluste erzielt werden. Die Verluste können bis zum kompletten Verlust des eingezahlten Geldbetrages führen, welches beim jeweiligen Broker hinterlegt worden ist.


CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch den Hebel schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74-89 % der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Gefallen Ihnen unsere Ideen, können Sie uns hier oder “Ritschy” auch gerne Live auf nextmarkets.com folgen.


Wir freuen uns unsere Ideen mit Ihnen zu teilen.


Ihr Ritschy Dobetsberger



Offenlegung:


“Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden.


Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.”

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir auf Sotrawo präsentieren Trading Ideen, zeigen unterschiedliche Trading Plattformen und liefern hierzu Hintergrundinformationen.

  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black LinkedIn Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2015  —  2020 SOTRAWO.  Alle Rechte vorbehalten.

Impressum    Datenschutz

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey YouTube Icon

Offenlegung: Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Ideen profitiert. Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.