Suche

ELI LILLY - BAMLANIVIMAB ENTTÄUSCHT?

Eli Lilly hat eine auf Antikörpern basierende Behandlung für Covid19, bekannt als Bamlanivimab. Doch scheint die Nachfrage nach dem COVID-19-Medikamenten überschaubar, ein niedrigeres Ergebnis als erwartet war das Ergebnis für das erste Quartal.

Bamlanivimab enttäuscht?

Die Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 sollen am 3. August 2021 veröffentlicht werden.


Das gibt es Neues und Fundamentales…


Das US-amerikanische Pharmaunternehmen #EliLilly veröffentlichte am 27. April die Finanzergebnisse für das erste Quartal.


Dem Bericht des Unternehmens zufolge belief sich der Nettogewinn auf 1,355 Mrd. US-Dollar oder 1,49 US-Dollar pro Aktie, verglichen mit einem Nettogewinn von 1,457 Mrd. US-Dollar oder einem Gewinn pro Aktie von 1,60 US-Dollar im ersten Quartal 2020.

Der Umsatz im Berichtszeitraum stieg von 5.859,8 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf 6,806 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von 16 Prozent entspricht.

Lilly verdiente im Quartal 810,1 Millionen US-Dollar mit seinen COVID-19-Medikamenten, was unter den Schätzungen von 985 Millionen US-Dollar liegt.

Auf der anderen Seite erzielte Lillys größtes Diabetesmedikament Trulicity einen Umsatz von 1,45 Milliarden US-Dollar und stieg gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent.

Eli Lilly senkte auch seine Prognose für 2021. Jetzt erwartet das Unternehmen einen Umsatz zwischen 26,6 und 27,6 Milliarden US-Dollar, einschließlich eines geschätzten Umsatzes von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar mit COVID-19-Therapien.


Die Stimmen der Analysten…


Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 215.78 US-Dollar.

Das maximale Kursziel liegt bei 255.00 US-Dollar.

Das niedrigste Kursziel liegt bei 170.00 US-Dollar.

Das Fazit…


Eli Lilly & Co. erzielte am 27. April ein schwächer als erwartetes Ergebnis für das erste Quartal und senkte die Gewinnprognose für das Gesamtjahr.

Der Kurs litt in der Folge.

Bamlanivimab enttäuscht?