Suche

Es ist Zeit für „Trading“

Aktualisiert: 21. Juli 2018

Trading is easier than ever before! This also makes it possible for more and more people to successfully participate in the financial markets.



Vor einigen Jahren noch war Trading nur erfahrenen, professionellen Finanzexperten vorbehalten. Denjenigen, die eine wirtschaftliche Ausbildung oder profunde Kenntnisse auf dem Gebiet des Börsenhandels vorweisen konnten. Trading war für „gewöhnliche“ Menschen fast unzugänglich. Doch das stimmt heute nicht mehr!


Nur wenige hatten die Möglichkeit, bei Marktpreisschwankungen zu verdienen, weil sie dafür oft sehr viel Geld benötigten. Da wundert es auch nicht, dass den Besitz von Aktien und anderen Finanzprodukten von vielen Menschen, heute noch, nur mit den Wohlhabenden assoziiert wird. Doch mittlerweile kann jeder am Aktienmarkt aktiv teilnehmen.


Mit der Entwicklung des Internets hat sich das alles geändert! Transaktionen auf dem Finanzmarkt sind auf die nächste Technologiegeneration übergegangen. Trading im Internet wurde sehr einfach und ist für jeden verfügbar! Auch die Arbeit des Traders ist für Jedermann möglich geworden. Um mit dem Trading zu beginnen, brauchen Sie kein großes Anfangskapital mehr.



Ganz im Gegenteil, insbesondere CFDs (Contracts for Differences) ermöglichen es, dass schon ein paar Euro ausreichen, um los zu starten.


"Sie sagen immer, die Zeit ändert Dinge, aber Sie müssen sie tatsächlich selbst ändern." - Andy Warhol

Um ein erfolgreicher Trader zu werden, muss eine Methodik entwickelt oder erlernt werden, die ein Wahrscheinlichkeitsszenario festlegt. Das ist es was Trading von Glücksspiel unterscheidet. Es geht darum, eine eigene Trading-Strategie zu entwickeln.


Man sollte sich dabei bewußt sein: „Es kann nicht zwei identische Trader geben! Insbesondere weil jeder seinen Trading Stil den eignen Kenntnissen, Möglichkeiten und Risikoprofil anpassen muss.“


Trading ist also KEINE Glücksache!


Oft werden Trader Spieler genannt. Tradern wird vorgeworfen der Handel mit Aktien ist ein Spiel, denn das Ergebnis eines Trade ist ein Gewinn oder Verlust. Aber das ist ein Fehler, denn die Prinzipien des Handels auf dem Finanzmarkt haben nichts mit Glücksspiel zu tun!

Der Spieler verlässt sich ausschließlich auf Glück, er benutzt keine Strategie, analysiert nicht die Situation und wartet nur auf Glück.


Auf der anderen Seite studiert der Trader das Kursdiagramm sorgfältig, verwendet verschiedene Analysemethoden, wählt eine gute individualisierte Trading-Strategie und führt Transaktionen aus, die sich auf Marktsignale und Logik stützen. Diese Logik kann auf fundamentale Kennzahlen sowie auf kurzfristige und auch langfristige charttechnische Parameter basieren.

Eines der häufigsten Herausforderungen unter Tradern ist das Timing des Marktes richtig zu interpretieren!