Suche

HAT BAYER GENUG GELITTEN?


Bayer lässt als Aktie aktuell wohl keinen kalt. Umso spannender sind die stetigen Entwicklungen. Es wird einem dabei mit Garantie nicht langweilig. Einerseits standen kürzlich Vergleichszahlungen im Zusammenhang mit Xarelto auf dem Programm. Weiters die Entwicklungen bei den Klagen rund um Glyphosat. Als positive Nachricht sticht die Unterstützung des Vorstandes durch den Aufsichtsrat hervor. Eine Aufschlüsselung der Ereignissen in der Folge.


Anbei finden Sie ebenfalls eine kurze Analyse durchgeführt mit der XTB xStation5.


Das gibt es Neues und Fundamentales…


Inmitten von Klagen wegen des Unkrautvernichters Glyphosat entledigt sich #Bayer mit viel Geld anderer Rechtsrisiken in den USA. Mit einem 775 Millionen Dollar schweren Vergleich will der Dax -Konzern einen Schlussstrich unter rund 25 000 Klagen wegen möglicher Gesundheitsschäden durch seinen Blutgerinnungshemmer Xarelto ziehen. Damit sollte hier an dieser Front Rechtssicherheit geschaffen werden. Teuer, aber vernünftig.


Etwas schwieriger verhält es sich mit den schon eingangs erwähnten Schwierigkeiten rund um Monsanto. Bayer muss einem krebskrankem Rentner 80 Millionen Dollar zahlen. Der Fall des Kaliforniers Edwin Hardeman gilt als richtungsweisend. Die Bayer-Tochter will Rechtsmittel gegen das Urteil einzulegen. Generell wird das Urteil als herbe Niederlage gewertet. Mit noch unabsehbaren Folgen.


Doch gibt es auch positives zu berichten. Zumindest der Aufsichtsrat des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer deckt dem Vorstand mitten in der Glyphosat-Klagewelle erneut den Rücken.


"Ich bin davon überzeugt, dass wir bei Bayer das Richtige tun", sagte Aufsichtsratschef Werner Wenning mit Blick auf die umstrittene Übernahme des US-Konkurrenten Monsanto. Der Grundkonsensus ist der Glaube bei Bayer das Richtige zu tun.

Die Jahreszahlen 2018 waren durchaus ansprechend. Die Quartalszahlen für das 1. Quartal 2019 werden am 25. April 2019 voraussichtlich präsentiert werden.


Was sagen die Analysten?


Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 82 Euro

Das maximale Kursziel liegt bei 123 Euro

Das niedrigste Kursziel liegt bei 52 Euro


Was sagen die verwendeten technischen Analysemethoden via XTB xStation5?