Suche

Hat Intel genug gelitten?


Intel wurde 1968 gegründet und ist damit ja eigentlich schon ein echtes Traditionsunternehmen betrachtet man den Technologiesektor. Am 25. Oktober wurden die Zahlen zum 3. Quartal veröffentlicht. Diese waren rekordverdächtig und jetzt stellt sich die Frage: "Hat Intel in den letzten Monaten genug gelitten?"


Anbei finden Sie eine kurze Analyse der Sie live auf nextmarkets.com folgen können.


Das gibt es Neues und Fundamentales…

Die Zahlen im Detail:


"Es wurde ein Rekordquartalsumsatz von 19.2 Milliarden US-Dollar, 19 Prozent mehr als im Vorjahr gemeldet. Der vierteljährliche GAAP-Gewinn pro Aktie (EPS) von 1,38 US-Dollar stieg im Vergleich zum Vorjahr um 47 Prozent. Der Non-GAAP-Gewinn je Aktie von 1,40 US-Dollar stieg um 39 Prozent.


Seit Jahresbeginn wurden operativ 22.5 Milliarden US-Dollar an Cash erwirtschaftet, wobei das freie Cashflow 11.2 Milliarden US-Dollar betrug. An die Aktionäre wurden 4.17 Milliarden US-Dollar an Dividenden ausbezahlt und es fanden Aktienrückkäufe in Höhe von 8.46 Milliarden US-Dollar statt.

Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr steigt auf 71.2 Milliarden US-Dollar, der GAAP-Ausblick auf 4.52 US-Dollar und der Non-GAAP-EPS auf 4.53 US-Dollar."


Vergleicht man diese Prognosen mit so manch anderem Unternehmen in der Branche werden einem wohl vor Freude beinahe die Augen feucht.


Was sagen die Analysten?


Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 55 US-Dollar

Das maximale Kursziel liegt bei 68 US-Dollar

Das niedrigste Kursziel liegt bei 40 US-Dollar


Die amerikanische Investmentbank Wells Fargo hat die Einstufung für Intel auf "Outperform" mit einem Kursziel von 55 US-Dollar belassen.


Was sagen die verwendeten technischen Analysemethoden denen Sie auf nextmarkets.com live folgen können…


Oszillator: Der RSI liegt bei etwa 57 und stabil.

Trendindikator: Der MACD schwächt sich ab. Aktuell ist er noch positiv.

Preis Indikator: Der SMA 200 ist bei rund 50 US-Dollar. Der aktuelle Kurs liegt damit klar darunter.

Bollinger Bänder: Hier befindet sich der aktuelle Kurs im mittleren Bereich. Beobachtet man die Reaktion ausgehend von der Präsentation der Quartalszahlen (gelbe Ellipse im Chart) könnte man eine mögliche Trendumkehr interpretieren.


Das Risikomanagment via Ampelsystem…


… für einen möglichen Position Trade.

Die schwarze Linie im Chart: Der mögliche Startpreis einer Idee könnte bei etwa 47.46 US-Dollar.

Die rote Linie im Chart: Das mögliche Stop-Loss könnte bei etwa 43 US-Dollar (aktuell unteres Bollinger Band/mitunter Start der möglichen Trendwende).


Die 1. grüne Linie (Widerstand Anfang November, oberes Bollinger & SMA200) wäre ein mögliches 1. Ziel und eine Anpassung der Idee mittels Take Profit oder Adaptierung des Stop-Loss könnte eine Reaktion in der Idee sein. Diese erste grüne Linie läge bei etwa 49,5 US-Dollar liegen.


FAZIT…


Fundamental ist Intel aktuell wohl recht positiv zu betrachten. Eine Mehrheit der beobachteten Analysten sieht das ebenso.


Kurzfristige Indikatoren wie MACD, RSI oder Bollinger könnten zumindest neutral bis leicht positiv erachtet werden... eine klare Linie ist jedoch schwer zu erkennen.

Der Gesamtmarkt könnte wohl auch hier kurz- bis mittelfristig bestimmen sein. Doch könnte längerfristig Intel genug gelitten haben… das wäre dann der Stoff für eine Position Trade Idee.


Machen Sie sich Ihre eigene Meinung.


Entscheiden Sie selbst.


Auf nextmarkets wird ein Position Trade platziert.


Aktuelle Parameter der Idee - Startkurs Idee: $47.46

Stop-Loss aktuell: $43 (-9,40% vom Startkurs)

Take Profit: $68 (höchstes Kurziel)

Diese Idee läuft seit 15. November 2018


Gefallen Ihnen unsere Ideen, können Sie uns hier oder “Ritschy” auch gerne Live auf nextmarkets.com folgen. Wir freuen uns unsere Ideen mit Ihnen zu teilen.


Ihr Sotrawo Team


Offenlegung:


“Die von Ritschy Dobetsberger betreuten Wikifolio’s und weitere Depots können in Intel investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils empfohlene Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.


Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden.


Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir auf Sotrawo präsentieren Trading Ideen, zeigen unterschiedliche Trading Plattformen und liefern hierzu Hintergrundinformationen.

  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black LinkedIn Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2015  —  2020 SOTRAWO.  Alle Rechte vorbehalten.

Impressum    Datenschutz

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey YouTube Icon

Offenlegung: Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Ideen profitiert. Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.