Suche

Indikatoren im Trading, wie das Salz in der Suppe


Was ist der Relative Strength Index (RSI) und wie wird dieser im Trading angewendet


Dieses mal beleuchten wir den Relative Strength Index, kurz RSI, näher. Die verwendeten Charts stammen von der XTB xStation5.


Was ist der Relative Strength Index?


Der RSI ist ein oszillierender Indikator der schon 1978 von Welles Wilder entwickelt und in seinem Buch "New Concepts in Technical Trading Systems“ publiziert wurde. Auch heute noch gilt er als Standardindikator und wird in vielen Kursanalysen eingesetzt. Ebenfalls findet er in den diskutierten Analysen auf sotrawo.com regelmäßig Verwendung.


Ein wenig Hintergrundinformation


J. Welles Wilder Jr. ist ein amerikanischer Maschinenbauingenieur, wurde dann Immobilienmakler und folglich technischer Analyst. Berühmt wurde er für seine Arbeit in der technischen Analyse. Wilder ist der Vater mehrerer technischer Indikatoren, die heute als Kernindikatoren für technische Analyse-Software gelten. Einer der bekanntesten ist der hier beschriebene RSI.


Der Relative Strength Index wird als Oszillator (ein Liniendiagramm, das sich zwischen zwei Extremen bewegt) angezeigt und kann einen Wert zwischen 0 und 100 anzeigen.

Verglichen wird die Stärke von Kursverlusten in der vom Trader eingestellten Periode mit der Stärke der in dieser Periode vorhandenen Gewinne. In diesem Sinne zeigt der RSI die innere Stärke des betrachteten Basiswertes an.


Wie deutet man den Relative Strength Index?


Die meist verwendete Interpretation des RSI gibt an, dass Werte von 70 oder höher auf ein überkauft oder überbewertet Wertpapier hinweisen. Hier steht eine mögliche Trendumkehr oder ein Korrekturrückgang des Preises an. Ein RSI-Wert von 30 oder darunter zeigt einen überverkauften oder unterbewerteten Zustand an. Werte zwischen 30 und 70 gelten als „normal“.


Die praktische Deutung:


Der Haupttrend der Aktie oder des Vermögenswerts ist ein wichtiges Instrument, um sicherzustellen, dass die Indikatoren richtig verstanden werden.


Eine bullische Divergenz tritt auf, wenn der RSI einen überverkauften Wert erzeugt, gefolgt von einem höheren Tief, das entsprechend niedrigeren Tiefstständen entspricht. Dies deutet auf eine steigende bullische Dynamik hin. Der Bruch über dem überverkauften Bereich könnte zum Auslösen einer neuen Long-Position verwendet werden. Das verwendete Chart stammt von der XTB xStation5.


Oben ist Kursverlauf (Candle Sticks) unten der RSI (blaue Linie) ersichtlich. Die rote horizontale Linie entspricht dem Wert 70. Die grüne horizontale Linie dem Wert 30. Die grüne ansteigende Linie verbindet die steigenden Tiefs im RSI mit dem Bruch der 30er Linie aus dem überverkauften Bereich.


Eine bärische Divergenz tritt auf, wenn der RSI einen überkauften Wert erzeugt, gefolgt von einem niedrigeren Hoch, das den entsprechenden höheren Hochs des Preises entspricht. Der Bruch über dem überkauften Bereich könnte zum Auslösen einer neuen Short-Position verwendet werden, bzw. zum Auslösen eines möglichen Stop-Loss. Das verwendete Chart stammt von der XTB xStation5.


Oben ist Kursverlauf (Candle Sticks) unten der RSI (blaue Linie) ersichtlich. Die rote horizontale Linie entspricht dem Wert 70. Die grüne horizontale Linie dem Wert 30. Die rote abfallende Linie verbindet die tieferen Hochs im RSI mit dem Bruch der 70er Linie aus dem überkauften Bereich.


Was ist das Fazit?


Der RSI vergleicht den Aufwärtstrend von Bullish und Bearish und zeigt die Ergebnisse in einem Oszillator an. Der Indikator kann zwischen 100% und 0% schwanken und gilt als überkauft, wenn der Indikator über 70% liegt, und überverkauft, wenn der Indikator unter 30% liegt. Wie die meisten technischen Indikatoren sind auch die Signale des RSI am zuverlässigsten, wenn sie dem langfristigen Trend entsprechen. Echte Umkehrsignale sind selten und lassen sich nur schwer von einem falschen Alarm unterscheiden.


Das war die Reihe, Indikatoren im Trading, wie das Salz in der Suppe analysiert mit der XTB xStation5.



Offenlegung:


“Die von Ritschy Dobetsberger betreuten Wikifolio’s und weitere Depots können in diskutierte Werte investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.


Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.


Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir auf Sotrawo präsentieren Trading Ideen, zeigen unterschiedliche Trading Plattformen und liefern hierzu Hintergrundinformationen.

  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black LinkedIn Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2015  —  2020 SOTRAWO.  Alle Rechte vorbehalten.

Impressum    Datenschutz

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey YouTube Icon

Offenlegung: Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Ideen profitiert. Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.