Suche

Never Short Tesla!

Aktualisiert: 9. Juli 2018

Der exzentrische CEO Elon Musk an der Spitze von Tesla ist immer für Überraschungen gut. Hier eine Kurzanalyse zu einem der innovativsten Unternehmen der Welt.


Was man ganz zu Beginn der Analyse klarstellen sollte. Tesla ist kein typischer Autoproduzent wie VW, BMW oder Mercedes. Der direkte Vergleich ist daher nicht zulässig, sondern sehr kurzsichtig. Das ist jedoch das Hauptproblem der meisten „geblendeten“ Analysen rund um das Unternehmen.


Was ist Tesla?


Tesla, Inc. ist ein amerikanisches multinationales Unternehmen, das sich auf Elektrofahrzeuge, Energiespeicherung und die Solarzellenherstellung in Palo Alto, Kalifornien, spezialisiert hat. Ganz genau! Energiespeicherung und Solarzellenherstellung werden nämlich oft nicht erwähnt. Doch darin liegt ein wesentlicher Teil der zukünftigen Entwicklung.


Warum ist das Unternehmen so spannend?


Innovation und „Game-Changing" Charakteristika sind hier besonders ausgeprägt. Beide Parameter machen sozusagen die DNA von Tesla aus. Dabei ist Elon Musk als CEO besonders hervorzuheben. Er hält nicht sonderlich viel von alteingesessenen Strukturen. „Geht nicht“, gibt es in seinem Wortschatz einfach nicht. Das eröffnet auch dem Unternehmen immer wieder neue Türen. Technologische Kooperationen wie mit Panasonic (Batterietechnologie) oder SpaceX (Materialtechnologie) bringen weitere entscheidende Vorteile. Mit Solar City wurde 2016 eine vertikale Integration eines Solarzellen Herstellers geschafft. Damit besteht das Potenzial zu einer mächtigen „Personalunion“ im Bereich Mobilität und Energiegewinnung zu werden.



Der direkte Vertrieb ohne Zwischenhändler, als auch der Fokus auf Vorbestellungen (500.000 vorbestellte Model 3; Semi Trucks; etc.) spült oft schon Gelder in die Kassen, ohne dass das Produkt auf dem Markt ist. Der Hype rund um Tesla wird perfekt finanziell materialisiert.


Welche fundamentale Kennzahlen besonders herausstechen?


Hier stehen Gewinnwachstum und Umsatzwachstum für mich im Vordergrund.


Welche technischen Hilfsmittel verwende ich?


Für den Einstieg selber werden dann auch technische Hilfsmittel wie der Relative-Strength-Index (RSI), der Moving-average-convergence-divergence (MACD) oder der SMA200 herangezogen. Allgemein wird im Chart ein gewisser, nachvollziehbarer Trend gesucht. Das selbst entwickelte Ampelsystem nutze ich zur einfachen Erklärung der Ideen und insbesondere zu dessen Risikobewertung. Jede Idee startet mit einem vorgegebenen Stop-Loss, denn ein aktives Risikomanagment ist für mich immer eine Grundlage in all meinen Ideen.


Speziell bei der Tesla Idee waren es der potenzielle Rebound und der MACD die zum Einstieg bewogen haben.

Wie geht es weiter?


Es sind mehrere Faktoren die weiter auf eine positive Entwicklung schließen lassen könnten.


Kurzfristig:

Es gibt durchaus Anzeichen, dass Tesla die problematische Model 3 Produktion in den Griff bekommen hat. Zulieferer berichten von größeren Order Volumina von ausgelagerten Model 3 Teilen.


Charttechnisch konnte die Region um 290 - 275 US-Dollar als Unterstützung gehalten werden.


Mittelfristig:

Elon Musk hat ein positives GAAP (generally accepted accounting principles) ab dem Q3 angekündigt.


Bleibt die Aktie stabil werden die Kosten für die Leerverkäufer weiter ansteigen. Bekommen diese kalte Füße könnte ein Short-Squeeze die Folge sein.


Langfristig:

Steigende Ölpreise durch globale Krisen könnten erneuerbare Energiequellen und Elektromobilität wieder befeuern.


Der technologische Fortschritt von Tesla in der Batterietechnologie (Tesla-NMC811/USP weniger Kobalt daher kostengünstiger) gegenüber anderer Unternehmen liegt 5 - 7 Jahre vor der Konkurrenz (BMW-NMC 111/viel Kobalt daher sehr teuer) und ist damit enorm.


Was kann man zusammenfassend sagen?


Tesla polarisiert als Unternehmen, sowie auch durch den CEO Elon Musk extrem. Es gibt sehr viele „Nein“-Sager und Analysten die den Fokus auf Parameter legen die lediglich die finanzielle Vergangenheit repräsentieren. Damit bleiben die Chancen in der Zukunft verborgen. In der Tat würde ich Tesla als risikoreiches Investment einstufen. Doch sollte das Unternehmen die Ziele erreichen, stünde Tesla eine glorreiche Zukunft bevor.


Gefallen Ihnen meine Ideen, freue ich mich wenn Sie mir auch auf nextmarkets.com folgen.


Euer Ritschy Dobetsberger


Offenlegung:


“Beide Wikifolio's, UMBRELLA und FuTureUS können in Tesla investiert sein.


Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden.


Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.”

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir auf Sotrawo präsentieren Trading Ideen, zeigen unterschiedliche Trading Plattformen und liefern hierzu Hintergrundinformationen.

  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black LinkedIn Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2015  —  2020 SOTRAWO.  Alle Rechte vorbehalten.

Impressum    Datenschutz

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey YouTube Icon

Offenlegung: Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Ideen profitiert. Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.