Suche

Rheinmetall - Mittels MACD & RSI, von hier an wieder aufwärts?


Rheinmetall gehört für uns zu einem der interessantesten deutschen Unternehmen. Schon die Geschichte läßt hier aufhorchen und auch wie sich die Firma immer weiterentwickeln konnte. Dabei wurden seit der Gründung schon sehr viele technologische Disruptionen erfolgreich mit geprägt.

Rheinmetall ist im Jahr 1889 als "Rheinische Metallwaren- und Maschinenfabrik Aktiengesellschaft" gegründet worden.


Die börsennotierte Rheinmetall AG mit Sitz in Düsseldorf steht als integrierter Technologiekonzern für ein substanzstarkes, international erfolgreiches Unternehmen in den Märkten für umweltschonende Mobilität und bedrohungsgerechte Sicherheitstechnik.


Die Defence Sparte des Konzerns ist als führendes europäisches Systemhaus für Heerestechnik ein zuverlässiger Partner der Streitkräfte. Die Automotive Sparte nimmt eine weltweite Spitzenposition als Automobilzulieferer für Module und Systeme rund um den Motor ein.


Urbanisierung, demografischer Wandel, Migrationsströme, Globalisierung und Klimawandel wie auch die zunehmende Häufigkeit und Intensität von Konflikten und militärischen Auseinandersetzungen lassen das Streben nach Sicherheit und Mobilität stetig wachsen.


Was gibt es Fundamentales und Neues?


An immer neuen Großaufträgen mangelt es bei Rheinmetall sicherlich nicht. So wurde erst kürzlich gemeldet, von einer international operierenden Automobilherstellergruppe Großaufträge für elektrisch angetriebene Pumpen des Typs CWA 400 erhalten zu haben.


Spannend wird der Finanzbericht für das 3. Quartal am 8. November 2018. Werden hier neue fundamentale Weichen gestellt?


Was sagen die Analysten?


Das durchschnittliche Kursziel von Rheinmetall liegt bei 116 Euro.

Das maximale Kursziel liegt bei 130 Euro.

Das niedrigste Kursziel liegt bei 100 Euro.


Dann kommen von der Analysten Seite folgende für uns treffenden Analysen:


Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Einstufung für Rheinmetall nach einer Roadshow in Paris auf "Buy" mit einem Kursziel von 130 Euro belassen. Die Aktie werde für negative Nachrichten aus der Autoindustrie über Gebühr abgestraft. Gleichzeitig würden die mittel- bis langfristig guten Aussichten für das Rüstungsgeschäft vernachlässigt.


Am 1. Oktober: Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Rheinmetall auf "Buy" mit einem Kursziel von 121 Euro belassen. Der Rüstungskonzern und Autozulieferer dürfte von der voraussichtlichen Modernisierung der Bodentruppen der Nato-Staaten profitieren, schrieb Analyst Michael Raab in einer am Montag vorliegenden Studie. Damit sei das strukturelle Wachstum von Rheinmetalll für die kommende Dekade gesichert und das Kurssteigerungspotenzial der Aktie enorm.


Was sagen die von mir v