Bayer wirft Forschung raus, eine lohnende Idee?

Aktualisiert: 20. Okt 2018


Bei Bayer bleibt aktuell kein Stein auf dem anderen. Erst der Kauf von Monsanto und damit verbunden ein neuer Konzernfokus auf den Agrar Sektor. Jetzt scheint sich das Unternehmen auch noch von der Pharmaforschung verabschieden zu wollen. Diese Sparte soll lt. Vorstandschef Werner Baumann ausgelagert werden. Doch das wäre ein weiterer schwerer Schlag für die Pharmasparte. Ist jetzt endgültig der Umbau in einen Agrarkonzern eingeläutet?


Anbei eine kurze Analyse für eine Position Trade Idee.


Hintergrund zu Bayer


Wie ja die meisten wissen, hat sich bei Bayer in den letzten Monaten sehr viel getan. Der Monsanto Deal ist fixiert. Damit wird man zum mit Abstand größten Agrarkonzern, global gesehen.


Wohingegen der Blockbuster Xarelto, ein Präparat welches in die Blutgerinnung eingreift, nicht mehr das Wachstum generiert, welches man sich erhofft hatte. Das liegt auch stark an der wachsenden Konkurrenz und hier im speziellem am Konkurrenten Pfizer (eine weitere Idee auf nextmarkets). Das Medikament Xarelto wird gemeinsam mit Johnson & Johnson vertrieben. Der Umsatz liegt bei etwa 5,7 Milliarden US-Dollar, doch der weitere Ausblick stagniert. Die Prognose bis 2022 liegt bei etwa 5,9 Milliarden US-Dollar.


Eine Neuausrichtung des Konzerns in Richtung Agrar ist daher nicht überraschend und auch auch logisch. Man scheint sich von der forschenden Pharmasparte sukzessive zu verabschieden.


Was sagen die Analysten?


Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 102 Euro

Das maximale Kursziel liegt bei 127 Euro

Das niedrigste Kursziel liegt bei 77 Euro


Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Bayer auf "Buy" mit einem Kursziel von 127 Euro belassen. Analyst Tim Race verwies in einer am Freitag vorliegenden Studie auf ein vorläufiges Urteil im ersten US-Prozess um angebliche Krebsrisiken von Unkrautvernichtern der Tochter Monsanto, wonach der Fall nun in wesentlichen Teilen neu aufgerollt werden muss. Damit kann der Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern auf eine deutlich geringere Strafe hoffen.


Was sagen die verwendeten technischen Analysemethoden?

  • Oszillator: Der RSI von Pfizer liegt bei etwa 56. und steigend.

  • Trendindikator: Der MACD schwächt sich ab und noch positiv.

  • Preis Indikator: Der SMA 200 ist bei rund 93,5 Euro.

  • Bollinger Bänder: Hier befindet sich der aktuelle Kurs im oberen Bereich. Die Einengung aktuell könnte eine bevorstehende stärkere Bewegung andeuten.

Das hier verwendete Risikomanagement-Tool ist ein selbst entwickeltes "Ampelsystem" und wird in den Analysen von Ritschy Dobetsberger vorzugsweise eingesetzt.


Die schwarze Linie im Chart: Der Startpreis der Idee liegt bei 77,96 Euro.


Die rote Linie im Chart: Das Stop-Loss wird auf 72 Euro gelegt. Damit ist ein Risiko ausgehend vom Start dieser Idee mit -7,64 Prozent via Stop-Loss gesichert.


Die 1. grüne Linie im Chart widerspiegelt aktuell einen kurzfristigen Widerstand bei rund 84 Euro. Weiter könnte das GAP (gelber Kreis im Chart) folgend geschlossen werden (2. grüne Linie).


FAZIT…


Fundamental bleibt Bayer weiterhin solide. Die aktuellen Nachrichten bestärken den möglichen Umbau zu einem fokussierten Agrarkonzern. Dabei wird die Pharmasparte mit der Auslagerung der Forschung weiter geschwächt.


Abgesehen davon, könnte der Kursverlauf eine Einstieg Möglichkeit suggerieren. Insbesondere geht man von einem erfolgreichen Umbau der Unternehmensstrukturen aus. Bayer wird fundamental Agrar.


Die Position Trade Idee auf nextmarkets.com ist damit gestartet.


Aktuelle Parameter der Idee - Startkurs Idee: 77,96 Euro

Stop-Loss aktuell: 72 Euro (-7,64% vom Startkurs)

Take Profit: 127 Euro (höchstes Kurziel)

Diese Idee läuft seit 15. Oktober 2018


Gefallen Ihnen meine Ideen, können Sie mir hier oder “Ritschy” auch gerne Live auf nextmarkets.com folgen. Ich freue mich unsere Ideen mit Ihnen zu teilen.


Ihr Sotrawo Team



Offenlegung:


“Alle betreuten Wikifolio's, insbesondere UMBRELLA und FuTureUS können in Bayer investiert sein.

Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden.

Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.”

Wir auf Sotrawo präsentieren Trading Ideen, zeigen unterschiedliche Trading Plattformen und liefern hierzu Hintergrundinformationen.

  • Black YouTube Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black LinkedIn Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2015  —  2020 SOTRAWO.  Alle Rechte vorbehalten.

Impressum    Datenschutz

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Twitter Icon
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey YouTube Icon

Offenlegung: Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils diskutierte Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Ideen profitiert. Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.